Für eine bessere Umwelt wiederverwendbare Hygieneartikel kaufen

Zum Schutz der Umwelt wird dringend empfohlen, recycelbare Verpackungen zu benutzen. Tatsächlich erzeugen Einwegprodukte viel Abfall und schaden gravierend der Natur. Um dieses Problem zu minimalisieren, kann man beispielsweise Hygieneartikel kaufen, die in wiederverwendbaren Behältern angeboten werden. Dadurch wird der Abfall reduziert und dies wiederum wirkt sich positiv auf die Umwelt aus. Die meisten Menschen denken nicht darüber nach, da sie es als selbstverständlich ansehen und es Teil ihres täglichen Lebens ist. Aber kleine Änderungen können einen großen Unterschied machen. Wenn ein durchschnittlicher Haushalt jedes Jahr 24 Einwegflaschen Handseife und eine Frau in nur 2 Jahren 528 Einwegbinden oder Tampons verbraucht, wird einem deutlich, wie viel unnötiger Abfall von nur einer Person kommen kann. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Seife ein Produkt ist, das jeder täglich verwendet. Der Wechsel zu wiederverwendbaren Produkten im Badezimmer ist eine einfache und interessante Möglichkeit, die tägliche Routine zu verändern und gleichzeitig zu einem saubereren Planeten beizutragen.

Indem man sich für Produkte wie feste Shampoos, feste Zahnpasta, wiederverwendbare Wattestäbchen oder waschbare Abschminkpads entscheidet, kann auch Geld beim Hygieneartikel kaufen gespart werden, zumal man es nicht ständig nachkaufen muss. Man sollte sich keine Sorgen über fettiges oder trockenes Haar machen, zumal es feste Shampoos für jeden Haartyp gibt. Dasselbe gilt für feste Seifen, egal ob man empfindliche Haut hat oder nicht, sie sind oftmals sehr sanft zu der Haut. Diese Art von Hygieneartikel zu kaufen, trägt auch für ein besseres Tierwohl bei, da die Produkte oftmals tierversuchsfrei deklariert sind. Für die tägliche Gesichtsreinigung eignen sich waschbare Wattepads ideal. Einwegwattepads sind ziemlich sanft und effektiv bei der Gesichtsreinigung, auch wenn man oft mehrere Wattepads nehmen muss, um das gesamte Make-up zu entfernen. Wenn man jedoch jedes Mal zwei oder drei Wattepads verwendet, kann der Vorrat schnell aufgebraucht sein. Jedes Jahr werden mehr als 4,7 Milliarden Zahnbürsten weggeworfen und ein Teil davon landet ebenso wie Wattestäbchen in den Ozeanen. Neben dem Abfall, der bei der Herstellung entsteht, sind sie auch nicht recycelbar, da sie aus vielen verschiedenen Arten von gemischten Kunststoffen bestehen.

Eine Zahnbürste aus Bambus ist eine optimale, plastikfreie Alternative, die gut recycelt werden kann. Genau wie Seife hält auch feste Zahnpasta länger, enthält keine Chemikalien und hinterlässt kein Plastik. Das Wattestäbchen ist oftmals ein unverzichtbares Hilfsmittel und wird meist aus nicht recycelbarem Kunststoff hergestellt. Sie gehören zu den am häufigsten gefundenen Abfällen an Stränden, da sie häufig einfach in die Toilette geschmissen werden. Daher ist es sinnvoller, beim Hygieneartikel kaufen, die wiederverwendbar oder recycelbar sind, wie zum Beispiel Wattestäbchen, die aus Silikon bestehen und in Wasser waschbar sind.

Wenn Sie mehr zum Thema Hygieneartikel kaufen erfahren möchten, können Sie Seiten wie z. B. von Hygienewelt besuchen.


Teilen